Ob seine Leidenschaft für Pferde mit dem Kaltblutpferd seines Großvaters oder mit den Pferden auf dem Gestüt Amun im Nachbarort anfing, wo er als Kind nach der Schule seine Freizeit verbrachte und die dortigen Pferde pflegte und ritt, vermag Toni Baumann heute nicht mehr genau zu sagen. Seine Liebe für das arabische Pferd jedoch begann, als das besagte Gestüt Amun 1973 vier arabische Vollblutstuten (Sylvan Lass, Windraffs Abby, Fadayra, Assilah) aus den Vereinigten Staaten importierte und Toni erstmals diese edlen Pferden hautnah erleben durfte. Das sein späterer Beruf mit Pferden zu tun haben wird war dem jungen Toni Baumann zu diesem Zeitpunkt bereits klar. 1974 kaufte das Gestüt Amun die Stute „El Kantara“ ( Kaisoon x Diedje) vom Gestüt Kauber Platte dazu. Aus dieser Stute wurde 1978 „Amun El Kantar“ ( Anchor Hill Halim x El Kantara v. Kaisoon ) geboren.

Mit diesem Hengst startete die Karriere von Toni Baumann. Nachdem er ihn gewissenhaft trainiert, konditioniert und in Bestform gebracht hat startete er mit ihm, als Neuling auf dem Parkett der Pferdetrainer, 1981 auf der Hengstkörung in Darmstadt/Kranichstein gegen harte Konkurrenz und machte Amun El Kantar zum Spitzenhengst und Körungssieger 1981. Was für ein Erfolg für den jungen Toni Baumann und was für eine Fügung, dass die Mutterstute seines ersten Körungssiegers vom Gestüt Kauber Platte stammt – das Gestüt in dessen Nachbarschaft er Jahre später sein Trainings- und Ausbildungszentrum eröffnet…

Seit dieser Zeit ist Toni Baumann mit arabischen Pferden tätig.
Nach diversen Fort- und Weiterbildungskursen im Haupt-und Landgestüt Marbach, im Leistungszentrum Ansbach, -Mertingen und bei Linda Tellington-Jones eröffnete Toni Baumann Anfang 1990 das Ausbildungszentrum auf der Kauber Platte, einem idyllischen Hochplateau hoch über dem Rhein - ca. 360 m über dem Meeresspiegel, inmitten des Weltkulturerbes Rheintal. Umgeben von mineral- und kräuterhaltigen Weiden sowie wunderschönen Mischwald mit ausgezeichneten Reitwegen befindet sich seitdem die Trainings- und Ausbildungsstätte nicht nur für arabische Pferde.

Fotos: K. Ruhl, C. Toischel

Sein ausgezeichneter Sachverstand im Umgang mit Pferden, seine Empathie und sein geübtes Auge für jedes, auch noch so kleine Detail bei der Ausbildung; dem Training, dem Konditionieren und der Präsentation der Pferde auf höchstem Niveau zeichnet ihn und das Ausbildungszentrum Anton Baumann aus.
Die Devise ist, die Körpersprache des Pferdes verstehen, sie richtig zu deuten und dem Pferd den Sinn dessen zu verdeutlichen, was der Mensch von ihm will und dabei mit dem Pferd natürlich und vor allem pferdegerecht umzugehen.

„Eine Beziehung zwischen Mensch und Pferd muss auf gegenseitigem Vertrauen und Respekt basieren“.

Die Erfolge der letzten 30 Jahre sprechen für sich!

Viele goldprämierte Deckhengste, Gesamtsieger bei Verbandshengstschauen, Körungssieger, Distanzsportsieger und Show-Champions im In-und Ausland kommen aus seinem Ausbildungszentrum und wurden von ihm präsentiert, gefahren oder geritten. Viele Youngsters die von ihm schonend eingeritten wurden empfehlen sich heute als treue Begleiter ihrer stolzen Besitzer und das eine oder andere “Korrekturpferd“ zeigt sich heute als zuverlässiges Reitpferd unter seinem Reiter.
Aber nicht nur für das Pferd wird viel getan im Trainings- und Ausbildungszentrum von Toni Baumann!
Eine Vielzahl von Seminaren werden in regelmäßigen Abständen für den Pferdebesitzer und den Reiter angeboten. Pferdefütterungs-, Pferdebeurteilung- bis hin zu Verladeseminaren um nur einige der vielfältigen Themen zu benennen die von zahlreichen Teilnehmern gerne besucht werden.

Neben seiner Tätigkeit als Trainer und Ausbilder von Pferden war Toni Baumann bis 2012 Vorstandsmitglied- und ist Brenn- und Regionalbeauftragter des VZAP.
Dass Toni Baumann über einen exzellenten Trainings- und Ausbildungsstall verfügt, zeigen nicht nur die Erfolge seiner Pferde sondern auch die Tatsache, dass dem Ausbildungszentrum bereits zwei Mal die Graf-Lehndorff-Plakette für die besten Auszubildenden und den besten Ausbildungsstall verliehen wurde!

Das „Kauber Platte Championat“ – eine der größten Zuchtschauen für das arabische Pferd in Deutschland und ein Mega-Event - wurde von ihm und Reinhild Moritz erstmalig 1991 veranstaltet.
Seither finden sich Jahr für Jahr die edelsten Vollblutaraber aus vielen Nationen ein um in der unnachahmlichen Kulisse des Hochplateaus Kauber Platte um das Zuchtchampionat zu wetteifern.
Die schönsten Vollblutaraberpferde aus Ajman, Israel, Polen, England, Schweden u.v.a. – kein Weg ist ihnen zu weit um an diesem wirklich einzigartigen Event teilzunehmen und das großartige Flair dieser Veranstaltung zu genießen.
Wann das nächste Kauber Platte Championat stattfindet erfahren Sie hier:

News-und Veranstaltungen

Fotos: Martin Kubat, Carola Toischel

Neben dem Kauber Platte Championat ist Toni Baumann auch Mitveranstalter der „Araber Trophy Distanz“, einer Distanzreitveranstaltung die sich großem Zuspruch und Beliebtheit in Deutschland erfreut. Die enormen Anstrengungen für das Pferd auf diesen Distanzritten verlangen eine solide Grundausbildung, ein hervorragendes Training, Nervenstärke sowie ein korrektes Gebäude und eine entsprechend körperliche Konstitution. Mit dem Vollblutaraber Bengaldesh ( im Besitz von Christine Schaab, Heppenheim) gelang Toni Baumann dreimal der Gesamtsieg der Araber Trophy.

Text: Irene Schmidt

Fotos: G. Waiditschka, Ch. Schaab